Bezahlung

Grundsätzliches

Wie bei jedem anderen Tierarzt wird die Behandlung entsprechend der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) (vom 27.7.2017) abgerechnet. Dennoch sind exotische Heimtiere besondere Tiere, mit deren Behandlung und Haltung sich erfahrungsgemäß nicht jeder Tierarzt auskennt. Mit Ihrer Wahl des Tierarztes profitieren Sie und Ihr Pflegling von der Erfahrung aus mehr als 20 Jahren beruflicher Tätigkeit ausschließlich in diesem Spezielgebiet sowie mehr als 40 Jahren Haltung dieser Tiere. Um jedes Tier mit der nötigen Sorfalt, Ruhe und Zeit behandeln zu können, wird im Rahmen der Sprechstunde mit dem 1,65 fachen Satz der GOT abgerechnet. Dabei beinhaltet die allgemeine Untersuchung natürlich eine Haltungsberatung bzw. Empfehlung zur Haltungskorrektur. Um Ihnen eine Vorstellung für die anfallenden Gebühren zu geben, sind nachfolgend die Bruttopreise für exemplarische Standartleistungen aufgelistet: (Preise)

        • Allgemeinuntersuchung Papageien und Greifvögel – 45,34 €
        • Allgemeinuntersuchung Reptilien – 37,80 €
        • Allgemeinuntersuchung Ziervögel – 33,70 €
        • Parasitologische Untersuchung (im Rahmen der Behandlung) – 16,80 €
        • Parasitologische Untersuchung (eingesendete Probe) – 19,80 €
        • Röntgenologische Untersuchung in zwei Ebenen – 75,60 €
        • Mikrobiologische Untersuchung (inkl. Mykologie, Keimdifferenzierung und Resistenztest) – 106,00 €
        • Blutuntersuchung inkl. Blutentnahme klinische Chemie (nach Fragestellung) – 35,00 – 100,00 €
          • zuzüglich großes Blutbild – 33,00 €

 

GOT - wie ist sie zu verstehen
Häufig benötigt ein Tier besondere Untersuchungsverfahren, um zur korrekten Diagnose zu gelangen und eine zielgerichtete Therapie zu ermöglichen. Auch werden verschiedene therapeutische Schritte eingeleitet, um Ihren Pflegling bestmöglich zu helfen. Daher ist die tierärztliche Gebührenordnung (GOT) als „Baukastensystem“ angelegt, in dem die Summen der Leistungen aufaddiert werden. Sollten Sie im Rahmen einer Behandlung Fragen zu den Kosten einer vorgeschlagenen Maßnahme haben, scheuen Sie sich bitte nicht danach zu fragen.

Nach der Sprechstunde

Jeder Kunde erhält eine Quittung mit allen relevanten Informationen und Untersuchungsergebnissen, Diagnose und einem Therapieplan entweder als Ausdruck oder per Email als PDF Datei. Sollten Sie neben Ihren Befunden weitere Informationen zu der Behandlung benötigen (z.B. den „Beipackzettel“ zu abgefüllten Medikamenten) geben Sie im Rahmen der Sprechstunde bitte Bescheid.


Bezahlung und Bezahlmethoden

Generell finden keine Untersuchungen oder Behandlungen „auf Rechnung“ statt. Die anfallende Rechnung muss grundsätzlich im Anschluss an Ihren Termin vor Ort per ec-Zahlung (PIN) beglichen werden. Da die Laborabrechnung über die Tierarztpraxis erfolgt, werden eingeleitete Laboruntersuchungen unmittelbar im Rahmen der Rechnungsstellung abgerechnet. Bitte vergessen Sie aus diesem Grund nicht zum Tierarztbesuch auch Ihre ec-Karte mitzubringen.


Notdienst

Da Notfälle auch außerhalb der Sprechzeiten auftreten bin ich selbstverständlich auch in Notfallsituationen für Sie und Ihren Pflegling dar. Die gesetzlich geregelten Notdienstzeiten umfassen neben dem Wochenende auch den Zeitraum montags bis freitags von 19:00 – 8:00. Vereinbaren Sie im Notfall am Wochenende direkt unter der unten angegebenen Notrufnummer einen Termin. Berücksichtigen Sie jedoch, dass zwischen 21:00 und 8:00 die Notrufnummer nicht besetzt ist. Sollte das Telefon nicht besetzt sein – schicken Sie bitte eine SMS mit Nennung Ihres Namens, Adresse und des Anliegens. Sie werden schnellst möglich zurückgerufen.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 14.2.2020 eine Notdienstgebühr pauschal von 50 € bei dem Tierarztbesuch verlangt wird. Gleichzeitig wird in dieser Zeit der Behandlungssatz auf mindestens den 2 bis 4 (im Rahmen der Sprechstunde 1,65) fachen Satz der tierärztlichen Gebührenordnung (GOT) an. Natürlich sind Sprechstundentermine, die in den genannten Zeitraum fallen, hiervon nicht betroffen.

Kommentare sind geschlossen.